The Lesbian Gaze

The Lesbian Gaze

The Ciseducation of Cameron Post - über Transfeindlichkeit in queer-feministischen Communities (mit Felicia Ewert)

The Ciseducation of Cameron Post - über Transfeindlichkeit in queer-feministischen Communities (mit Felicia Ewert)

Transfeindlichkeit hat viele Facetten: Mit Felicia Ewert sprechen wir über TERFs, aber auch Ausschlüsse in eigentlich inklusiven cis-queeren Communities. Beispiele sind einerseits große Organisationen wie Terre des Femmes und andererseits Dating als queere trans Person. Felicia schlüsselt für uns Cisfeminismus auf und wir sprechen noch ein letztes Mal über *die* Szene bei Princess Charming.

Princess C - über queeres Reality-TV (mit Hengameh Yaghoobifarah und Eva Tepest)

In unserer Pause haben wir natürlich Princess Charming geschaut - und uns teilweise ganz schön reingesteigert. Gemeinsam mit unseren beiden Gäst:innen Hengameh Yaghoobifarah und Eva Tepest sprechen wir in dieser Folge über das Format, was uns gefallen hat, was unsere Lieblings- und Cringe-Momente waren und was vielleicht besser hätte laufen können. Wir sprechen auch über (queeres) Reality-TV im Allgemeinen, welche Erwartungen man daran stellen kann und welche Shows wir euch empfehlen können.

DRUCK - wie deutsche Serien sein können (mit Lukas von Horbatschewsky und Paulina Lorenz)

Wir sind DRUCK Fans und vor allem die 6. Staffel rund um Fatou und ihre queere Lovestory hat uns gecatched! Und genau deswegen haben wir uns für diese Folge zwei der Autor:innen der 6. Staffel der funk Serie eingeladen: Lukas von Horbatschewsky und Paulina Lorenz. Mit den beiden sprechen wir über den Schreib- und Entstehungsprozess der Serie, darüber, wie man Geschichten, die wenig Aufmerksamkeit bekommen, erzählen kann und über die Act Out Kampagne, die auf Queer- und Transfeindlichkeit in der deutschen Film- und Fernsehbranche aufmerksam gemacht hat.

Gastbeitrag ein Jahr nach dem Attentat in Hanau: Wir Gedenken Und Erinnern - Initiative für Postmigrantisches Radio

Heute teilen wir mit euch einen Gastbeitrag, den uns die Initiative Postmigrantisches Radio zur Verfügung gestellt hat: Die Initiative möchte damit einen Teil dazu beitragen, das Gedenken und Erinnern an die Menschen, die beim Terroranschlag in Hanau am 19. Februar ums Leben kamen, für alle Menschen möglich sein kann und nicht vergessen wird. Sie möchten auch dazu beitragen, dass die Wünsche und die politischen Forderungen der Angehörigen und Betroffenen erfüllt werden. Dafür haben sie einen Radio Beitrag zusammengestellt, mit dem sie erinnern wollen, dass der 19. Februar kein normaler Tag für die meisten Menschen in Deutschland mehr sein wird.

Die Initiative Postmigrantisches Radio über sich selbst und über die Aktion:
"Wir sind eine Gruppe von Menschen, die sich über das Medium des Radios kritisch mit Herrschafts- und Machtstrukturen der weißen Mehrheitsgesellschaft auseinander setzt. Wir bezeichnen uns als postmigrantisch, migrantisch, queer, kanackisch, BPOC und repräsentieren all das, wovor die AFD und Horst Seehofer Angst haben. Wir sind die Gesellschaft der Vielen, die die Differenz zum Ausganspunkt unseres Schaffens macht und diese Unterschiede im Radio über Diskurs, Politik, Musik und Pop-Kultur zum Thema machen will.

Der Jingle soll im Rahmen unsere derzeitigen Möglichkeiten ein Beitrag dazu leisten das Erinnern an Hanau Bundesweit zum Thema zu machen und daran zu erinnern das wir alle dafür verantwortlich sind, dass es kein weiteres Hanau geben wird."

Vielen Dank an die Initiative!

https://www.instagram.com/postmigradio/

[de] Feel good - über queer Porn, Sexarbeit & Sex Education (mit Sadie Lune)

Wir haben Sadie Lune zu Gast: Sadie arbeitet seit über 20 Jahren in der queeren Sexarbeit und ist Teil der Sex School Hub, die sich mit queerer sexueller Aufklärung beschäftigt. Sadie berichtet von ihren Erfahrungen als queerer Elternteil, außerdem sprechen wir über positive und negative Erfahrungen aus 20 Jahren Sexarbeit und was sie noch brauchen würde um weiterhin gut arbeiten zu können und sich sicherer zu fühlen. Diese Folge wurde auf Englisch geführt und übersetzt.

[eng] Feel good - über queer Porn, Sexarbeit & Sex Education (mit Sadie Lune)

Wir haben Sadie Lune zu Gast: Sadie arbeitet seit über 20 Jahren in der queeren Sexarbeit und ist Teil der Sex School Hub, die sich mit queerer sexueller Aufklärung beschäftigt. Sadie berichtet von ihren Erfahrungen als queerer Elternteil, außerdem sprechen wir über positive und negative Erfahrungen aus 20 Jahren Sexarbeit und was sie noch brauchen würde um weiterhin gut arbeiten zu können und sich sicherer zu fühlen. Diese Folge ist auf Englisch.

But I'm a TikToker - über queere Sichtbarkeit auf Social Media (mit Maria Popov und Gio)

Wie sichtbar ist Queerness auf TikTok, Instagram und YouTube? Wir sprechen mit Maria Popov und Gio darüber, wie sie dazu gekommen sind, Inhalte zu machen und wie sie die jeweiligen Plattformen für sich nutzen. Wie erleben die beiden Hate oder Shadowbanning, wie aber auch den Austausch mit der Community und die queere Sichtbarkeit auf Social Media?

Portrait of Ladies on Fire - über Generationen und Kämpfe (mit Katharina Oguntoye & Carolyn Gammon)

Wir sprechen mit den beiden Aktivistinnen Katharina Oguntoye und Carolyn Gammon über ihre Erfahrungen aus der Frauen-Lesben-Bewegung der 80er und 90er Jahre. Wie kam es zu dem Bruch zwischen den 'Generationen' der Bewegung? Wie hat sich queer-lesbischer und feministischer Aktivismus verändert in den letzten Jahrzehnten? Was wünschen sich die beiden von der heutigen Generation, was schätzen sie an ihr?

You Me Them - über poly Beziehungen (mit Inna Barinberg)

Diese Folge dreht sich um poly Beziehungen: Wie kann queere poly Elternschaft aussehen? Wie sind die Bezüge zwischen poly und der queeren Community? Wir sprechen mit Inna Barinberg über Innas Arbeit, den Blog Polyplom und Innas neues Buch "Mehr ist Mehr - meine Erfahrungen mit Polyamorie".

The Feels - über die Liebe zum queeren Kino (mit dem XPOSED, Soura, BLN und queerfilmfestival)

Diesmal geben wir euch einen Vorgeschmack auf vier queere Filmfestivals: Worauf können wir uns freuen, wie werden Filme ausgesucht, wie kommen Filmfestivals überhaupt zu Stande? Wir sprechen mit Joyce vom Soura Film Festival, Bart vom XPOSED International Queer Film Festival, Polly vom Berlin Lesbian Non-Binary Filmfest und Christian vom queerfilmfestival.